Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Dienstag, 23. August 2016

Irish Hearts Blogtour – kulinarisches und musikalisches Irland





Hallo zusammen, heute macht die Irish Hearts Blogtour also bei mir halt und ich habe mir ein kulinarisches und musikalisches Irland für euch gedacht. Aber bevor ich dazu komme, möchte ich euch vorher noch einmal auf die beiden wundervollen Bände dieser Buchreihe der lieben Lita Harris aufmerksam machen. Denn um diese geht es ja im hauptsächlichen bei dieser Tour.




und

Irish Romance: Jack und Fiona – eine Lovestoy (Irish Hearts 2)


Dann will ich doch mal und versuche euch das kulinarische und musikalische Irland ein wenig näher zu bringen.


Bei der Küche Irlands fällt einem wohl spontan Irish Stew ein oder? Ja und wer wäre ich, wenn ich euch nicht einfach mal das Rezept hier aufschreibe.


Irish Stew

Zutaten


800 g
Lammschulter
5 EL
Öl
Zwiebel(n)
1 Zehe/n
Knoblauch
300 g
Möhre(n)
Knollensellerie
1/4 Kopf
Weißkohl
150 g
Lauch
1 Liter
Rinderbrühe
250 g
Kartoffel(n)
1 EL
Petersilie, gehackte
1 Prise(n)
Kümmel
1 Prise(n)
Thymian
 
Muskat
 
Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

 

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Lammfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, Zwiebel in Streifen schneiden, Möhren, Sellerie und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (1 Kartoffel beiseitelegen), Kohl und Lauch grobblättrig schneiden.


In erhitztem Öl das Fleisch anbraten. Zwiebel, zerdrückten Knoblauch und Gemüse ohne die Kartoffeln beigeben, mitschmoren lassen, mit Brühe aufgießen, mit Kümmel, Muskat, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.


1 Stunde bei leichter Hitze kochen lassen. Dann Kartoffelwürfel beigeben und noch eine Viertelstunde weiterkochen lassen. Die beiseitegelegte Kartoffel fein raspeln und kurz vor dem Servieren den Irish Stew damit binden. Mit gehackter Petersilie bestreuen. (Quelle: chefkoche.de



Aber nur daraus besteht die irische Küche nun wirklich nicht. Ich habe mich mal ein klein wenig schlau gemacht und unter anderem diese Informationen für euch gefunden:


Die irische Küche war seit Beginn der Besiedlung vor allem darauf ausgerichtet, die Bewohner ausreichend zu ernähren. Das Nahrungsangebot war nicht sehr reichhaltig. In der Geschichte Irlands kam es mehrfach zu großen Hungersnöten, und die Versorgung der Bevölkerung mit dem Nötigsten war nicht immer gewährleistet. Während der Großen Hungersnot in Irland zwischen 1846 und 1851, die durch Kartoffel-Missernten ausgelöst wurde, starben nach Schätzungen mehr als eine Million Menschen. Die Einwohnerzahl des Landes sank aus diesem Grund um bis zu 25 %. Weitere rund 1,5 Millionen Menschen wanderten aus und versuchten ihr Glück in Kanada, Australien, den USA und den Industriezentren Englands… (wikipedia.de)


Ja und dann haben die Iren da noch was ganz leckeres…das wäre ihr sahniges Bier, eben ihr Guinness. Ich liebe es, gerade diese sahnige Krone ist es, die ihr Bier so berühmt gemacht hat. Aber es gibt auch noch das Kilkenny. Das ist das erste und älteste Bier Irlands. Ebenfalls ein wahrer Genuss.  


Na und dann haben die Iren da auch noch ihren Whiskey.  Dieser  hat eine mindestens ebenso lange Tradition wie der noch berühmtere Scotch. Auch in Irland werden Single Malts gebrannt. Nachgewiesen ist die Whiskey-Herstellung seit dem 13. Jahrhundert.


Nun lasst uns doch mal singen...


Ich habe euch ja noch was Musikalisches versprochen, da fallen mir doch spontan schon mal die  The Dubliners ein. Sie spiele die traditionelle irische Musik, wie man sie dort in den Pubs immer wieder zu hören bekommt. Auch im Bereich Pop und Rock sind da so illustre Interpreten wie z. B. Enya (allen Herr der Ringe-Fans kennen mit Sicherheit ihre Stimme)  und auch Kate Bush. Ja und dann wäre da auch noch, was ja zur Musik dazu gehört, der irische Tanz. Diesen hat vor etlichen Jahren Michael Flatley mit seiner Riverdance-Show auch uns näher gebracht. 


So ihr Lieben, ich denke ich habe euch so einiges zum kulinarischen und musikalischen Irland hier aufgeführt und hoffe, es war ein wenig unterhaltsam und informativ für euch. Vielleicht sind ja für euch ein paar Anregungen dabei gewesen und ihr habt Freude daran gehabt. Denkt daran, die Blogtour geht noch ein wenig weiter, schaut doch einfach mal in den Banner unten rein und ihr wisst, wo sie bereits war bzw. wo sie noch sein wird.



 photo 13923450_1759466804330215_6744762186074720939_o_zpsbvkjra5n.jpg




Und die liebe Lita hat auch noch ganz am Ende etwas für euch. Also bleibt dabei und vielleicht besucht ihr mich ja auch danach noch einmal wieder. Bis dahin wünsche ich euch noch viel Spaß bei dieser Blogtour und jede Menge neuen Stoff für euer aller Kopfkino.



 photo 13934670_1760209280922634_1346014115819506232_n_zpsloz822dr.jpg


Gewinnspiel: Anlässlich der Irish Hearts Blogtour stiftet Lita Harris einen Überraschungsgewinn und zwei kleine Goody-Päckchen. 



Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ganz einfach:




1. Teilt diesen Blogpost mit dem Hashtag ‪#‎IrishHeartsBlogtour‬ öffentlich (wichtig!) auf Facebook.


2. Schenkt Lita Harris Autorenseite ein "Gefällt mir" https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin/


Für jedes #IrishHeartsBlogtour, das auf Facebook angezeigt wird, bekommt ihr einen Los-Punkt. 


Solange die Blogtour läuft, könnt ihr teilen und Los-Punkte sammeln.




Wer die meisten Los-Punkte erreicht gewinnt das Überraschungspaket. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Die beiden Goody-Päckchen gehen an die Plätze 2 und 3. Viel Glück! 



Dieses Spiel steht nicht in Zusammenhang weder mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mittwoch, 10. August 2016

„Ein Ire fürs Herz“ von Annabelle Benn



Inhalt: Ein Roman über die Leichtigkeit des Lebens.

Seit sieben Jahren ist Millie (27) mit dem erfolgreichen und sehr attraktiven Anwalt Oliver zusammen. Er ist genau der Typ Mann, von dem sie ihr Leben lang geträumt hat. Natürlich gewöhnt man sich im Laufe der Jahre aneinander, durchläuft Höhen und Tiefen und manchmal dauern die Tiefen eben länger, aber deswegen kann man doch nicht alles einfach hinwerfen, denkt sie. Doch übersieht man dabei nicht auch viel? Gerade dann, wenn man dem Partner viel "verdankt"?

Als Millie nun von ihrer Firma für ein paar Wochen nach Dublin geschickt wird, ahnt sie nicht, dass diese Geschäftsreise ihr Leben verändern wird.

Denn auch wenn die Hauptstadt Irlands nur etwas mehr als eine Flugstunde von London entfernt liegt, gehen die Uhren auf der grünen Insel anders. Alles ist ruhiger und gelassener. Bestimmt könnte Millie dort blendend entspannen, wenn da nicht dieser Colm wäre.

Colm ist zwar alles, was sich eine Frau wünschen kann: cool und einfühlsam, lässig und fürsorglich, witzig und charmant, ein fantastischer Musiker und Sänger. Und: beharrlich. Denn seit Millie irischen Boden betreten hat, weicht der ewig strahlende Mann mit den vor Lebensfreude funkelnden Augen nicht mehr von ihrer Seite.
Schlimmer noch: Er scheint für jedes Problem eine einfache Lösung parat zu haben. Dabei gibt es für ihre Sorgen doch keine Lösung! Oder doch?... (Text ® Amazon.de)


Mein Fazit: Und wieder hatte ich das Vergnügen einen wundervollen Roman der Autorin Annabelle Benn lesen zu dürfen. Dafür möchte ich mich schon jetzt bei ihr ganz lieb Bedanken. Dann fange ich doch einfach mal an und beschreibe meine Eindrücke dazu für euch.


 photo 51hnhYIQ05L._SY346__zpsbhubcpj5.jpgZum Cover: Das Paar darauf trifft voll meine Vorstellungen der beiden Protagonisten und ist sehr klassisch eingebaut. Ich liebe es einfach und danke dem Designer für dieses Cover.


Zur Geschichte: Und wieder wurde ich von einer Autorin ins wundervollen und grüne Irland entführt. (Ich glaube, ich muss es wohl langsam mal auf meine Urlaubswunschliste setzten.) Die Autorin Annabelle Benn hat im vorliegenden Roman es wieder einmal geschafft, ihren Protagonisten so viel Leben einzuhauchen, dass ich sehr gut mit ihnen Lieben und Leiden konnte. Dabei hat sie mir auch gleich noch so einiges zu Land und Leuten Irlands erzählt. Sehr klasse fand ich, wie sie mit dem Problem, welches ihre Protagonistin Millie umtrieb, umging und diese so geschickt in die Geschichte integriert hat. Ich hatte nie das Gefühl, dass es nur darum ging, obwohl es sich dabei um eben den Leitfaden der Geschichte handelt. Dennoch kann man das Buch sehr flüssig lesen und dies habe ich auch und habe es einfach nur genossen.


Meine Bewertung:


5 Bücher









Wer nun auch Lust auf Irland und die Liebe hat, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Freude beim Lesen.

Mittwoch, 3. August 2016

„NY Millionaires Club – Finn“ von Ava Innings



Inhalt: *** Eine herzergreifende Novelle über Träume, Wünsche und Hoffnungen ***

 

Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.



Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.


Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?... (Text @ Amazon.de)

 

Mein Fazit: Das vorliegende Buch bekam ich direkt von der Autorin Ava Innings als Rezensionsexemplar zugesandt. Es ist eines von 100 Taschenbüchern, die sie ausschließlich für ihre Rezensenten und Gewinnspiele hat drucken lassen und somit für mich eine echte Rarität. Diese werde ich auch in Ehren halten, auch deshalb schon, weil es eine so ungewöhnliche Größe hat. Es ist gerade mal so groß wie ein Oktavheft, aber dafür recht dick. Denn irgendwo müssen ja die Seiten hin *LACH. Dann will ich doch mal mit meinem Eindruck des Buches gleich anfangen.

 

 photo finn_zpsvescfszv.jpgDas Cover: Es hat mich einfach umgehauen, als ich es gesehen habe. Es ist einfach ein Traum. Auch die Farbauswahl ist der Hammer.

 

Die Geschichte: Das vorliegende Buch ist der Start einer kurzen Buchreihe, die die Autorin Ava Innings mit zwei weiteren Autorinnen ins Leben gerufen hat. In ihrem Band geht es nun um den Millionär Finn und die Sängerin Reagan. Und was für eine Geschichte, mit vielen Irrungen und Wirrungen gespickt und trotzdem sehr gefühlvoll. Auch, wie ich es ja schon von der Autorin gewohnt bin, mit einer gehörigen Portion Erotik. Ava hat es wieder geschafft, mich voll in ihren Bann zu ziehen und dafür danke ich ihr. Gerade die Gegensätze der beiden Protagonisten hat mich fasziniert. 

Meine Bewertung:

5 Bücher

 

 

 

Leseprobe (gefunden auf Amazon.de):

 

Finn grinste. »Du bist eine Frau mit einem erstklassigen Geschmack.«

»Eine Frau? Ich dachte, in deinen Augen wäre ich keine Frau, sondern bloß ein kleines Mädchen.«

Finn biss sich auf die Unterlippe und verzog sein Gesicht zu einer Grimasse. »AUTSCH!«, zischte er. »Das wird mir ewig nachhängen, was?«

»Nun ja, es war keine deiner Sternstunden, aber später hast du gesagt, dass ich die Welt verändern könnte und das war wahnsinnig süß.« Reagan drehte sich zu ihm herum und sah ihn aufmerksam an. Finn schluckte hörbar. »Genaugenommen war das der Moment, in dem ich mich in dich verliebt habe«, fuhr sie unerbittlich fort. »Denn niemals zuvor hat mir jemand etwas so Schönes gesagt.«

Sie nahm all ihren Mut zusammen, trat an ihn heran, legte ihre Arme um seinen Hals und wartete dann darauf, dass er den letzten Schritt tat. Sie spürte seinen Atem auf ihrem Gesicht. Finn war ihr so nahe und sie sehnte sich so sehr nach ihm.
Bitte, bitte küss mich, flehte sie im Stillen.

Eine Novelle mit 125 Normseiten.“

 

Wer auch ein wenig Erotik und einen Millionär für sich hätte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und holt sich das neue Buch der Autorin. Viel Spaß beim Lesen!