Das Blümchen schickt euch liebe Grüße!

Sonntag, 1. März 2015

„Bärenherz (Der erste Schamane 1)“ von Anna Fricke



Inhalt: Varoxian ist halb Orc, halb Mensch und gehört damit nicht wirklich zu den einen noch zu den anderen, nur seiner Mutter hat er es zu verdanken, dass er überhaupt noch lebt und unter seinesgleichen, nämlich bei den Orcs leben kann. Doch eigentlich wird er dort nur geduldet, doch dann bemerkt er schnell, dass er mehr kann als ein herkömmlicher Orc. Varoxian kann selbstständig denken und agieren, was bei Orcs so nicht normal ist. Denn die Orcs sind seit dem großen Krieg die Sklaven der Menschen. Jedoch Varoxian geht andere Wege…



Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist nun mein drittes der Autorin Anna Fricke und das erste, welches mich in den Fantasiereich entführt. Bisher waren all ihre Bücher eher im realen Leben angesiedelt, doch nun entführt Anna uns in die Welt der Orcs, Drachen und Menschen, mit viel Mystik und  Fantasy. Erst war ich ja ein klein wenig skeptisch, ob das funktionieren würde, doch schnell wurde ich eines besseren belehrt und konnte ihr neues Buch, welches erst am 01. März 2015 erscheint und ich das Glück hatte, dieses vorablesen zu dürfen, einfach genießen. Mit viel Liebe zum Detail entführt Anna uns in ihre Welt von Varoxian dem Halborc. Sie beschreibt sehr genau, wie es in seiner Welt aussieht und wie dort all die Lebewesen miteinander und untereinander agieren. Stets konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinfühlen und war nicht nur der Beobachter am Rande des Geschehens. Ihr Buch „Bärenherz“ ist der Auftakt zu ihrer Fantasyreihe und mit diesem Auftakt hat sie, so finde ich, einen fundamentalen und bombastischen Einstand in den Bereich der Fantasy gestartet. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und bin auch schon mächtig gespannt wie es weiter geht.



Meine Bewertung:



4,5 Bücher








Vielen Dank liebe Anna für die tolle Möglichkeit, die du mir gegeben hast, dein Buch vor allen anderen lesen zu dürfen.



Lust auf das Buch? Dann findest du es unter anderem auf Amazon, ich wünsch viel Spaß beim Lesen.

Samstag, 28. Februar 2015

„Snow Angel“ von Izabell Jardin



Inhalt: Nina will endlich mal wieder ihre Langlaufskier unter die Füße schnallen. Nach all dem Lernen tut sie sich nun mal was Gutes und läuft ihre Lieblingsstrecke durch den Wald, doch da macht ihr das Wetter auf einmal einen Strich durch die Rechnung und sie hat einen verheerenden Unfall. Wenn da nicht der Tierarzt Simon zufällig mit seinem Hund Ben kommt und sie findet, wer weiß, was passiert wäre und ob man sie gefunden hätte…



Mein Fazit: Wieder hat mich die Autorin Izabell Jardin sofort mit ihrer gefühlvollen und leichten Schreibweise so in den Bann der Geschichte um die Liebe von Nina und Simon gefangen und dabei findet sie noch die Muse und baut um alles herum noch einen Krimi mit ein. Dies ganze so geschickt kombiniert, dass es nicht kitschig oder gar unmöglich erscheint. Wie auch schon in ihrem, für mich ersten, neuesten Roman „Remember“ kann man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen leiden und fühlen. Iza hat so viel Liebe zum Detail einfließen lassen, dass ich mir stets alles sehr gut bildhaft vor meinem inneren Auge vorstellen konnte. Es war eine wahre Freude diesem Roman zu lesen und irgendwie war ich gleichzeitig traurig und auch glücklich, als ich es beendet hatte. Ich kann einfach nun Danke sagen, für ein so tolles Buch und ich freue mich schon auf jede Menge weitere wundervolle Bücher von Izabell Jardin.



Meine Bewertung:



5 Bücher









Wer nun genauso viel Lust hat dieses wundervolle, gefühlvolle und leichte Buch zu lesen, findet es unter anderem bei Amazon, viel Spaß damit.
 

Montag, 16. Februar 2015

„Close up – so nah“ von Lucia Vaughan



Inhalt: Summer Evans steht neben sich, weiß nicht warum sie das macht, was sie macht und dann tritt auch noch „der“ Mann in ihr Leben, der alles dagewesene in den Schatten stellt…






Mein Fazit: Das vorliegende Buch bekam ich direkt von der Autorin Lucia Vaughan. Sie fragte direkt bei mir an und als ich ein klein Wenig dazu erfuhr, konnte ich einfach nicht nein sagen. Es ist ihr Debütroman und dieser hat bei mir genau das erreicht, was sie damit bezwecken wollte. Er ist traumhaft schön geworden. Ein Buch in dem einige Genres sich treffen, von Crimie über Lovestory bis hin zu knisternder Erotik. Lucia hat ihren Charakteren so viel Leben eingehaucht, dass ich dachte, sie ständen direkt neben mir. Doch bei all dem hat sie ihre Geschichte nie aus dem Auge verloren und nimmt uns mit auf eine spannende Reise des Lebens, wie es manchmal eben sein kann. 




Summer Evans, eine junge Frau, die durch die Taten ihres Vaters nun mit ihrer Schwester auf einem Berg von Schulden sitzt und mit Hilfe eines dubiosen Geschäftes versucht, da raus zu kommen. Und eben bei der wichtigen Übergabe trifft sie auf den charismatischen Detektiv Jacob Crawford. Dass sich die Beiden jedoch bereits kennen, das weiß sie zu diesem Zeitpunkt nicht. Genau darum geht es nun auch im Roman, gewürzt mit viel Crimie und eben einer Portion Erotik, derer sich beide nicht erwehren können. Doch bevor ich anfange zu spammen, lest es einfach selbst. 



Und wer nun selbst das Buch lesen möchte, findet es unter anderem bei Amazon, viel Spaß dabei.





Meine Bewertung:


5 Bücher








Zur Autorin Lucia Vaughan findet ihr unter anderem direkt auf ihrer Homepage und auf ihrer FB-Autoren-Seite mehr.




Ich sage dir, liebe Lucia, vielen Dank für diese tolle Möglichkeit, dein Buch vor allen andren lesen zu dürfen und freue mich schon auf den Nachfolger.