Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Mittwoch, 15. November 2017

„Taste it: Der Geschmack von Liebe“ von Maya Sturm



Inhalt: Maximilian Steinbach ist ein begehrter, aber auch gefürchteter Restauranttester. Als solcher verfolgt er nur einen Grundsatz: sich nie von persönlichen Gefühlen beeinflussen lassen.



Dies ändert sich allerdings, als er in seinem neuesten Testobjekt, dem "Heinz", auf Hanna trifft und seine Prinzipien ins Wanken geraten.

 


Maximilian erkennt allerdings schnell das vorhandene Potential und bietet dem Restaurant seine Hilfe an, jedoch keineswegs aus reiner Nächstenliebe. Denn er verfolgt einen ganz eigenen Plan, zu dem nun auch Hanna gehört.



Doch auch für Hanna ändert sich mit dem Kennenlernen Maximilians so einiges und sie sieht sich plötzlich ganz persönlichen Veränderungen gegenüber. Wünsche, die sie bisher nicht kannte oder verdrängte, kommen an die Oberfläche.



Doch kann sie Maximilian wirklich uneingeschränkt vertrauen?



***Ein in sich abgeschlossener Roman mit gefühlvoller Handlung aber auch eindeutigen erotischen Soft-BDSM-Szenen*** (Text © Amazon.de)

 

Mein Fazit: Es wurde wieder einmal Zeit ein Buch der Autorin Maya Sturm zu lesen und da bot sich für mich das neueste Buchbaby, welches gerade erst vor ein paar Tagen (am 8. November 2017) das Licht der Leserwelt erblickte, an.

 

…zum Cover…wie ich es schon von den bisherigen Buchcover (mit wenigen Ausnahmen *schmunzel) gewohnt bin, hat sich die Autorin mit ihrem Designer entschlossen, das Cover sehr dunkel zu halten. Aber gerade das ist es, was mich dabei so sehr anspricht.

 

…zur Geschichte…Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, doch damit will ich nun nicht andeuten, dass es in diesem Buch nur um Essen geht. Nein, ein Kochbuch ist es nun wirklich nicht. Obwohl, wer weiß schon, welche Zutaten man so für die Liebe braucht *lach.

 

Die Autorin Maya Sturm hat es wieder einmal geschafft und mich in ihre wundervolle Kopfkinowelt entführt. Das vorliegende Buch habe ich in einem Rutsch durch gehabt. Man merkt ihr die Liebe zum Schreiben in jeder Zeile an. Ihre beiden Protagonisten müssen ihr wirklich ans Herz gewachsen sein. Ich für meinen Teil liebe sie beide. Auch wenn Maximilian vielleicht hin und wieder einmal etwas mehr über seinen Schatten hätte springen können *lach. Ja und auch diese liebenswürdige kleine Naivität von Hanna ist so süß.

 

Ich kann das Buch einfach nur empfehlen, doch wer es sich holt, der sollte dabei bedenken, dass es im Buch eindeutige hocherotische und BDSM angehauchte Szenen gibt.

 

Meine Bewertung

 

5 Bücher

 

 

 

 

Und meiner lieben Maya möchte ich auf diesem Wege einen dicken Knutscher schicken und ganz, ganz lieb Danke für dieses wunderbare Kopfkino schicken.

 

Wer nun auch ein so delikates Essen äh Buch lesen möchte, der schaut doch einfach schnell mal beim großen A vorbei und dann wohl bekomms.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼